Mut zum Glücklichsein – Diese 6 Strategien helfen!

Das zu tun, was uns glücklich macht, erfordert so manches Mal eine gewaltige Portion Mut. Doch wenn wir diese überhaupt in uns hineinbekommen, würgen wir sie augenblicklich wieder raus, sobald der Verstand uns daran erinnert, vernünftig zu sein. Oftmals ist es aber nicht die Vernunft, die uns ins Glück führt, sondern die verrückten Ideen. Gerade Lies weiter

Ich und mein Monster im Schrank: Wie ich in zwei Wochen ausgemistet habe

Es ist so weit: Ich habe meinen Krempel gepackt und entsorgt. Okay, manches wartet noch darauf, weggebracht zu werden. Anderes habe ich verschenkt. Aber der Anfang ist gemacht. Zwei Wochen lang habe ich mich meinem Horror gestellt, endlich die vollgestopften Schränke auszumisten. Wie mir Das Minimalismus-Projekt von Christof Herrmann dabei geholfen hat und was ich Lies weiter

Multioptionalität: Wie du trotz aller Möglichkeiten deine Richtung findest!

Ist es nicht schön, viele Optionen zu haben? Bereits beim Zähneputzen können wir zwischen verschiedenen Sorten Zahnputzmittel auswählen. Beim Öffnen des Kleiderschranks quellen uns überwältigende Kombinationsmöglichkeiten entgegen. Ein Blick in den Kühlschrank erfreut uns mit der Botschaft, dass wir auch die nächsten dreieinhalb Wochen nicht verhungern werden. Und zur Not bietet uns der Vorratsschrank noch Lies weiter

Was macht uns glücklicher – Sinn oder Genuss?

Es gab eine Zeit, da suchte ich nach dem Sinn in meinem Leben wie ein Goldgräber nach einem Schatz. In allen möglichen Lebensbereichen setze ich mir Ziele nach der vielversprechenden SMART-Methode. „Wenn ich sie doch nur schon alle erreicht hätte“, schnaubte mein ungeduldiger Verstand, „dann könnte ich endlich glücklich sein!“. Von wegen! Mein Kopf war Lies weiter

Die Gier im Visier: So zerstört sie unser Leben

Kennst du einen dieser Abhängigen, die sich das Glück injizieren, weil ihr Leben ansonsten völlig leer und lieblos dahindümpelt? Für sie bedeutet die Suche nach dem nächsten High ihren Lebensinhalt. Während sie immer mehr Stoff besorgen müssen, um ihren Glückslevel zu halten, nehmen sie sogar kriminelle Handlungen in Kauf. Irgendwann verkehren sie ausschließlich in ihrer Lies weiter

Warum wir den Tod brauchen (um glücklich zu sein)

Uns erscheint das Leben als selbstverständlich. Ein Tag folgt wie ein Herzschlag auf den nächsten. Wir kennen den vertrauten Rhythmus. Sprinten in periodischer Regelmäßigkeit durch unsere Biografie, als könnte es niemals anders sein. Wenn es da nur nicht diesen unangenehmen Gegenspieler gäbe. Der Typ mit der schwarzen Kapuze, die er tief über das Gesicht gezogen Lies weiter

Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg – So sperrst du deinen inneren Schweinehund vor die Tür [Teil 4]

Hat sich die kleine Zauberfee schon bei dir blicken lassen, um deine Wünsche zu erfüllen? Kennst du deinen größten Wunsch überhaupt? Und wie genau würdest du ihn beschreiben? Nicht, dass du am Ende das Falsche bekommst… Die wichtigste Frage, die ich dir aber stellen muss: Bist du bereit, deinen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen? Es Lies weiter

Nutze deine Zeit: So bekommst du, was du willst [Teil 3]

Es war einmal eine kleine Fee, die träumte davon, den Erwachsenen ihre tiefsten Wünsche zu erfüllen. Doch dieser Traum war weit weg von der Wirklichkeit. Denn kein Erwachsener glaubte noch an Märchengestalten. Die kleine Fee fragte sich, wie sie die großen Leute von ihrer Existenz überzeugen könnte. Da kam ihr eine Idee: „Ich muss zunächst Lies weiter

Was wäre dein Wunsch, wenn Wünschen helfen würde? [Teil 2]

Es war einmal eine kleine Fee, die über die Frage nachdachte, was ihr am meisten Freude bereitete. Ihr fiel ein, wie glücklich sie war, wenn Kleinkinder sie entdeckten und bei ihrem Anblick fröhlich lachten. Dann fühlte sie sich wahrgenommen. Sie ermutigte gerne die Kleinen zum Aufstehen und Loslaufen. Etwas Feenstaub und sie bekamen genug Kraft Lies weiter

Ein Wunsch, ein Plan und der Wille es zu tun – So findest du deinen Weg ins Glück [Teil 1]

Es war einmal eine fleißige Biene, die fröhlich von Blüte zu Blüte flog. Als sie eine besonders gut duftende erreichte, entdeckte sie auf ihr eine kleine zusammengekauerte Fee. Sie schluchzte bitterlich. „Warum bist du so traurig?“, fragte die Biene besorgt. Die kleine Fee hob vorsichtig den Kopf, um zu sehen, wer mit ihr sprach. Dann Lies weiter